Live-Bilder aus der Wurfkiste - Welpen-WebCam

Bearded Collies
von der Teufelsbande

Lade Dir den Flash Player um die Diashow zu sehen.

Bearded Collies von der Teufelsbande

Archiv für den Monat Januar 2011

Neues von Aiyana!

Donnerstag, 27. Januar 2011

Hallo Leute!

Ich wollte mich doch mal melden und mich bei Euch für die angebotenen Extra-Futterrationen bedanken!!!

endlich kommt die Sonne raus!

endlich kommt die Sonne raus!

Gestern hat Rosi leckere “Schweinereichen” wie sie sagt vom Markt mitgebracht und mir gesagt: “Mit einem schönen Gruß von Marcus!”  …… Baaah, war das gut!!!

Mama Mexx ist immer dabei!

Mama Mexx ist immer dabei!

Im Moment kann ich zu meinem größten Bedauern nicht sooo viel essen, dafür aber öfter. Ich glaube, die kleinen Teufelchen liegen voll vor meinem Magen. Aber, nicht mehr lange, das schwöre ich Euch! Heute ist der 51. Tag und so langsam scharren wir alle mit den Hufen. Ich bin so dick, dass es schon mühsam ist unter “mein Bett” zu kommen.

.... also muss ich auf dem Bett schlafen!

.... also muss ich auf dem Bett schlafen!

Gaby stellt schon Überlegungen an, wie sie das unterbinden kann. Eine Wurfkiste haben sie auch aufgestellt mit Himmel darüber in der Hoffnung, ich würde es als neue Höhle ansehen. Ist ja gut gemeint …  “aber”!

... voll doof, ich will wieder unters Bett!

... voll doof, ich will wieder unters Bett!

Meine Spaziergänge geniesse ich noch immer, auch wenn ich mir dabei wie meine eigene Großmutter (sorry Joy!) vorkomme, die Mütter unter Euch können das bestimmt gut verstehen!

Es grüßt Euch alle herzlich
Eure zur Tonne mutierte Aiyana, aber Heidi Klum ist auch wieder schlank geworden und was die kann, kann Lady Gaga schon lang!
Bis ganz bald!!!

Share/Save/Bookmark

Warten auf´s Baby!

Donnerstag, 27. Januar 2011

Hallo Ihr lieben Zwei- und Vierbeiner von der Teufelsbande,

wir haben am vergangenen Wochenende unseren Umzug überstanden…..ab morgen sind wir hoffentlich telefonisch wieder zu erreichen. Whoopie liegt den ganzen Tag im Garten und schaut den Kaninchen beim Fressen zu. Der Kater Balou ist auch endlich unter unserem Bett wieder hervor gekommen. Ich bin ab heute wieder im Dienst (und wer packt die restlichen Kisten aus ;-)   ) Und jetzt konzentrieren wir uns mal langsam auf die Ankunft von Carlotta J

Habe vor ein paar Tagen schon meine Studienkollegen von früher völlig irritiert, weil ich einen Termin für ein Treffen  mit der Begründung „da kommt wahrscheinlich unser Baby“ abgesagt habe. Hihihi…ein paar emails später habe ich dann aber klargestellt, dass unser Baby vier Beine und ein schwarzes Fell haben wird!!!!!!!!!!! Wir freuen uns riesig und haben schon einen Platz im Wohnzimmer für die kleine Maus reserviert.

Ganz liebe Grüße an die werdende Mama und natürlich auch den Rest der Bande!!!!!
Ulrike, Willi und Pia mit Whoopie!

Share/Save/Bookmark

Alles Gute für Aiyana!

Dienstag, 25. Januar 2011
Hallo alle zusammen,
ist das neue Jahr nett zu euch? Geht es euch gut? Vor allem gilt die Frage natürlich der werden Mama.
Bei mir ist es jetzt wieder ruhig geworden - beide Kinder sind wieder weg.
In der letzten Mail fragt ihr, ob ich bereit bin - das bin ich! Nur mit der Geduld ist das so eine Sache, die wird schon arg auf die Probe gestellt! Von mir aus können die Kleinen jetzt kommen. Bei dem Namen hat sich nichts verändert: es wird wohl eine Chica.
Ich freu mich schon auf die Welpen-Besuche!
Liebe Grüße
Marianne

Share/Save/Bookmark

Toi, toi, toi Aiyana!

Dienstag, 25. Januar 2011

Liebe Aiyana

Du überrascht uns und wahrscheinlich alle dass eine ganze Armee von Aiyana Babies sich fertig macht die Welt zu erobern! Wir hoffen natürlich sehr als Teil unseres Deals, dass dabei ein kleines Mädchen ist, Dir ähnlich sieht und genau wie Du Lust am Leben hat und auch Zigeunerblut durch die Adern fliesst, also die ‘Aiyana 2.0′ wie die Menschen dass jetzt in der Programmier’ Sprache sagen und so aufschreiben. 

Es ist aber allerhand, dass Rosi und Gabi einfach nicht einsehen wollen dass Du Hunger hast mit so vielen die bei Dir am Esstisch mitessen. Wenn aber wirklich Unterernährung droht, sollst Du uns das sofort melden damit wir noch rechtzeitig ein Hilfsprogramm im Gange setzen können und sofort die ersten rettende Notrationen zu Dir schicken.
Aber persönlich glauben wir, dass Du sehr wohl im Stande bist Rosi und Gabi zu überzeugen dass es sich um ein ganz natürliches Phänomen handelt und natürlich kannst Du Deine Tierärztin auch einschalten.

Heike und ich hoffen, dass die letzten Wochen mit so viele ‘Babies-an-Bord’ für Dich nicht zu schwer werden und ohne Probleme verlaufen. Wir sagen  einfach Toj, Toj, Toj  liebe Aiyana!
Hans & Heike

Share/Save/Bookmark

Welpenname nimmt so langsam Form an!

Dienstag, 25. Januar 2011

Hallo Ayiana!  

Na das sind ja tolle Neuigkeiten – jetzt ist aber „Halbgas“ angesagt – mit so vielen kleinen Rackern im Bauch geht´s halt nicht mehr so fix, wie du es gewöhnt bist. Aber deine liebe Mama Mexx wird dir da schon gute Ratschläge geben ;-)  

Sag Rosi und Gaby, dass wir bei Futterknappheit gerne aushelfen können – musst also nicht ausziehen und kannst dich ganz auf deine Winzlinge freuen.  

Emma (das liebe Beardie-Mädchen) guckt auch schon immer ganz euphorisch und freut sich wieder mit vollem Körpereinsatz, wenn wir ihr von den Neuigkeiten der Teufelsbande erzählen.  

Grüße an alle Teufelchen!
M+U+L+M+E

Share/Save/Bookmark

Caesar grüßt Aiyana!

Montag, 24. Januar 2011
Hallöchen,
meine Leute waren am Sonntag bei Euch und sind ganz begeistert von Euren Mädels, muss ja sagen dass Frauchen und Herrchen echt toll gerochen haben als sie wiederkamen. Nicole und Nadia diskutieren die ganze Zeit über irgendwelche Namen Camelot, Camillo, Campino,
Cane, Conrad, Clyde,  weiss nicht was der Blödsinn soll, hab schon die Befürchtung das hier demnächst so ein kleiner Teufel einzieht.
Freu mich auf jeden Fall Euch, Mexx und Aiyana kennenzulernen.
Schick Euch mal ein Foto von mir im Schnee.

Caesar - der braune Beardie

Caesar - der braune Beardie

Wuff Wuff von Caesar und liebe Grüsse von Michael und Nicole mit Nadia und Jil!

Share/Save/Bookmark

Charlotte will Babysitter werden!

Sonntag, 23. Januar 2011

Maff-maff Onkel Baffo, waff-waff liebe Teufelsbande,

fahre ich gestern Abend mit Frauchen im Stockfinsteren zum Bahnhof, um meinen Menschenbruder Carlo abzuholen (und dies, obwohl zuhause der erste Knochen meines Hundelebens auf mich wartete).

mein erster Knochen

mein erster Knochen

Carlo öffnet die Autotür und ich freue mich mit wildem Popowackeln, da sagt der doch: „Charlotte sieht aus wie eine Baustelle.“ So etwas Uncharmantes habe ich ja noch nie gehört. Und erst habe ich das auch gar nicht verstanden (Frauchen übrigens auch nicht). Auf das Fragezeichen in unseren vier Augen meint der Carlo: „Na ja, wegen des roten Blinklichtes.“ Aaaach so! Er meinte das rote Lämpchen in Herzform, das seit kurzem mein Halfter schmückt und verhindern soll, dass ich Frauchen bei unseren Nightwalkies abhanden komme. Der Hersteller meint, das wäre das erste Lichtchen, das mitdenkt (weil es nur bei Dunkelheit und Bewegung angeht). Herrchen meint, das wäre totaler Schwachsinn (und hat es gleich wieder abmontiert). Frauchen meint, sicher ist sicherer und hat es wieder dran gebaut. Und mir ist es total schnuppe, Hauptsache ich darf nach Lust und Laune ohne Leine strunkeln. Jede Nacht entschwindet das rote Lämpchen in den Wald, weil ich ja ein gutes Mädchen bin und niieee auf den Bordstein machen würde. Ich piesele ja noch nicht einmal in den eigenen Garten.

Schmuddelprinzessin auf der Erbse

Schmuddelprinzessin auf der Erbse

Seit gestern Abend will ich Babysitter werden, da hatten wir nämlich Besuch von unserer Menschennichte Julia. Die ist nach einem Flug von Seoul über Hamburg jetzt mit Prince Vince – auch Vincent Aaron Emil genannt - in Dortmund gelandet. Nun gut, der hat viel weniger Haare als ich, aber dafür kann man ihn auch besser abschlecken und bestimmt auch leichter bürsten. Der Vince hat ein Körbchen auf vier Rädern, dass ich gern mal probeliegen würde. Außerdem kann er interessante Töne machen, die mich magisch anziehen. Prince Vince ist jetzt 7,5 Monate alt, kann aber noch nicht mal laufen - könnt ihr euch das vorstellen? (Wahrscheinlich hat er deshalb das Körbchen mit den Rädern.) Als ich so alt war, da habe ich schon die Vierbeiner der Heide in Angst und Schrecken versetzt. Na gut, der Vince hat ja auch nur zwei Beine und keinen Vierradantrieb wie ich.

Vince, the pianoplayer

Vince, the pianoplayer

Ich habe sofort gemerkt, dass hier meine Hilfe gefragt ist und bin ihm nicht mehr von der Seite gewichen. Beim Stillen habe ich genau aufgepasst, damit ich Tante Aiyana Tipps geben kann. Die Julia sagte dann immer: „Guck mal Vince, da ist deine Tante Charlotte.“ Habe ich doch gleich gerochen, dass der zur Familie gehört. Nur warum hat der dann so helle Haare? Wir Teufel sind doch alle eher dunkel. Tja Carlotta, wenn du auf der Welt bist, dann steht hier schon eine astrein ausgebildete Patentante in den Startlöchern, die sogar so ähnlich heißt, wie duJ Ich kann dir dann nicht nur sagen, wie du sofort an die Zitze kommst (ordentlich schreien!!), sondern dir auch andere tolle Sachen beibringen, z. B. Klavier spielen und Sofas versauen, wenn man gerade voll dreckig vom Walky kommt. Einen Nukki habe (bzw. hatte) ich auch. Den habe ich, als ich noch klein war, im Park gefunden und sofort mit nach Hause genommen.

Charlotte mit Nucki

Charlotte mit Nucki

Den suche ich jetzt schon seit Monaten im Garten – wahrscheinlich hat ihn Thomas zwischenzeitlich mit dem Rasenmäher geschreddert. Aber ich gebe die Suche nicht auf.

Ganz viele matschige Nasenschlecker von eurer Charlotte

Schmuddel-Schlotte-Schläfchen

Schmuddel-Schlotte-Schläfchen

(die gerade voll fertig (und voll dreckig) vom morgendlichen „Toby“ mit dem bisher unbekannten Aaron (einem großen, wilden Schwarzen mit vier schnellen Beinen) in Ihrem Lieblingssessel ratzt (alle Viere in der Luft, was sie schon als Baby perfekt beherrschte).

Babyschlotte schläft

Babyschlotte schläft

- A.B.H. 22.01.2011 - 
Vielen lieben Dank dafür!!! Und viele Grüße von der zukünftigen Mama Aiyana, die vielleicht auch bald einen Babysitter braucht?  Bewerbungen nimmt sie ab sofort entgegen, es könnten ein paar kleine Teufelchen mehr “on board” sein!!!
Liebe Grüße von Aiyana und Mama Mexx mit dem Rest der Teufelsbande!

Share/Save/Bookmark

Whoopie grüßt die Teufelsbande!

Sonntag, 16. Januar 2011

Hallo Ihr Lieben Teufelchen,

muss mich doch mal wieder bei Euch melden…hier ist in den letzten Tagen der Bär los. Dauernd sausen meine Zweibeiner von dem einen Haus zum anderen, ständig packt Frauchen irgendwas in Kisten. Sogar meine ganzen Sonntagsleinen sind verschwunden. zum Glück ist mein Fressnapf noch hier ;-). Ich pass aber auch gut auf alles auf und wenn ich im neuen Garten bin, vergesse ich völlig die Kaninchen zu jagen, so spannend ist alles andere.

Auf dem Foto seht ihr mich übrigens im Schlafzimmer – hat Frauchen gesagt, dass das ihr Schlafzimmer wird – also hab ich schon mal Probe gelegen ….geht prima – vor allem, weil da keine Fußbodenheizung ist, so wie unten im Haus. Ich hasse dass…davon kriegt man Stinkefüße sag ich Euch!!!! Montag kommt die neue Küche und dann müssen wir (!) einen Platz für meine Näpfe aussuchen. Und einen für Balou – das ist unser Kater – und einen Platz für Carlottas Näpfe. Wer zum Teufel        (   ;-)   )  ist Carlotta??? Höre ich in letzter Zeit öfter von und habe keine Ahnung, wen die meinen…. Na ja. Das wird sich vielleicht bald klären lassen. So…jetzt geht’s ab aufs Sofa….ganz liebe extra Nasenschlecker an die werdende Mama. Bis ganz bald mal! 
Eure Whoopie mit ihren Zweibeinern!

Whoopie im neuen Haus

Whoopie im neuen Haus

Hallo Ulrike, Willi und Pia mit Whoopie!
Danke schön für die lieben Grüße! Macht Euch keinen Stress mit dem Umzug ins neue Haus! Bis das kleine Teufelsmädchen Carlotta kommt, seid Ihr bestimmt fertig. Aiyana macht das superklasse als werdende Mutti, ihr geht es richtig gut und sie lässt sich verwöhnen.
Nun dauert es wirklich nicht mehr lange mit den Babies, alle warten schon ganz gespannt, wir auch!
Viele liebe Grüße von Aiyana und Eurer Teufelsbande!

Share/Save/Bookmark

Bonne année von Schlotte

Donnerstag, 13. Januar 2011

Salut-maff-maff Onkel Baffo, bonjour-wuff-wuff liebe Teufelsbande,  

bonne année für euch alle! Nach 8 Stunden Dauerratzen auf dem Rücksitz, unterbrochen von ein paar Pippipausen, bin ich wieder in Deutschland gelandet.

Weihnachten mit Hund

Weihnachten mit Hund

Weihnachten haben wir noch zu Hause gefeiert und ich habe das schönste Geschenk meines Lebens bekommen: einen leicht angestaubten Rammelbär, der größer ist als ich und beim Rammeln nicht immer wegrutscht. Frauchen hatte ihn, der in keine Waschmaschine passt, bei ihrer Schwägerin gegen den frisch gewaschenen Willi 1 getauscht, der jetzt nebenan von der kleinen 1 1/2 –jährigen Enkelin Lili durch die Gegend geschlört wird. So sind wir beide glücklich.

mein neuer Rammelbär

mein neuer Rammelbär

In Frankreich angekommen wollte mich der Quattek gleich rammeln. Zu spät, sage ich nur, denn meine Läufigkeit und damit auch die Willigkeit, lagen schon gut zwei Wochen zurück und außerdem hatte ich vom Christkind ja schon einen Rammelbären bekommen. Da der Quattek partout nicht aufgeben wollte, musste ich ihm mal richtig die Ohren lang ziehen. Der Arme wusste gar nicht, dass in mir eine Lara Croft steckt und war total perplex.

Wo ist Quattek?

Wo ist Quattek?

Danach hat er sich dann entschieden, dass Rennen und Jagen interessanter sind, als Charlotte-nicht-flachlegen. Wenn wir uns trafen, hatte er nur kurz Lust, mit mir zu toben. Nach spätestens einer Viertelstunde war er dann am Horizont verschwunden. Auf zu unbekannten Abenteuern. Früher bin ich ja noch hinter ihm her gerannt, bis mir die Zunge aus dem Hals hing.

Wilde Jagd

Wilde Jagd

Aber diese Phase habe ich hinter mir. Wenn er sich mit ca. 50 km/h vom Grundstück entfernt, bleibe ich im Garten sitzen und schaue zu, wie er als weißer Blitz in der Ferne verschwindet - fast wie eine Seemannsbraut, es fehlt nur noch das weiße Taschentuch zum Winken und das Lied „Seemann, komm bald wieder ….“

Lord Lattek

Lord Lattek

Wenn er dann wieder kommt (was er meistens, aber nicht immer tut), gibt es eine kleine Kurzbalgerei, aber dann zieht es den hungrigen Helden schnurstracks in unsere Küche – wo er mit affenartiger Geschwindigkeit Riesenportionen in sich hinein schaufelt. Dicker ist er noch immer nicht, auf seinen Rippen könnte man Xylophon spielen.

und tschüss, Quattek auf Abwegen

und tschüss, Quattek auf Abwegen

Da er immer öfter mit unbekanntem Ziel in die Dörfer der Umgebung verschwindet, hat er jetzt ein Elektrohalsband bekommen, das 900 Meter weit reicht. Wenn Martha oder Darek nicht aus den Puschen kommen, bevor er diese Distanz überwunden hat (was ja nur Sekunden dauert), ist es eindeutig zu spät. Sie können dann nur warten, dass er wieder kommt oder dass ihn einer vorbei bringt oder anruft (seine Telefonnummer ist mit Filzschreiber auf seinem Halsband vermerkt – unsere polnischen Nachbarn sind halt praktisch veranlagt).

Knoten in den Beinen

Knoten in den Beinen

In unserer zweiwöchigen Urlaubszeit wurde er einmal gebracht und zwei Mal telefonisch zum Abholen im Dorf gemeldet. Außerdem bringt er die momentan ca. 20 Pferde auf den Weiden zu Höchstgeschwindigkeiten, was der Besitzer gar nicht gern sieht. Der Quattek denkt vielleicht, er wäre für das Training der Zossen zuständig, die auf den französischen Pferderennbahnen angeblich immer gewinnen (vielleicht gerade wegen Quatteks Frühtraining – was der Patron nur noch nicht gecheckt hat).

Lord Lattek und ich

Lord Lattek und ich

Der Zufall hat mir eine neue Balgefreundin beschert, ein dreijähriges Beardie-Mädchen namens Dora. In einem Buchladen wurde Frauchen auf Französisch von einer netten Dame angesprochen, die ganz begeistert von mir war und mich als „Collie barbu“ bezeichnete.  Als Frauchen erzählte, dass sie Deutsche wäre (auch um das mangelnde Sprachtalent zu entschuldigen), meinte die nette Dame: „Ich auch.“ Kurze Zeit später wussten wir, dass sie Renate heißt, mit einem Korsen verheiratet lange in Paris gelebt hat und jetzt mit ihrem Beardie bei uns in der Nähe wohnt. Wir haben uns dann sofort zum Strandspaziergang verabredet.

Schlottepicknick

Schlottepicknick

Nein war das eine Wonne – Dora badet genauso gern wie ich und kannte auch alle Hunde am Strand. Sie sieht fast so aus wie ich und hat auch mein Temperament. Als würden wir uns schon Jahre kennen, sind wir sofort begeistert losgerannt. Leider ist uns die Renate dabei einmal in die Quere gekommen, die blitzartig zu Boden ging, ehe meine Menschen sie noch festhalten konnten. Renate sieht aus wie 60, ist aber schon 70. Gott sei Dank geht sie zwei Mal pro Woche schwimmen und täglich lange mit Dora spazieren – so war sie flugs wieder auf den Beinen. Wir sind dann noch zum Teetrinken zu Renate und Dora, die ein Haus wie in dem Film „Der Wind in den Weiden“ haben – total verwunschen. Während die Menschen schwatzten, zeigte mir Dora, wie man Walnüsse knackt und sauber auslutscht, ohne die Schale mit zu fressen.

wer lacht da über mich?

wer lacht da über mich?

Erst habe ich nur zugeguckt, dann habe ich die Reste gesammelt und zum Schluss bin ich immer hinter Dora her, um Nachschub aus dem Korb im Esszimmer zu holen. Das Wohnzimmer sah hinter wild aus, aber Frauchen und Herrchen haben noch etwas aufgeräumt, ehe wir gingen, obwohl Renate sich wohl keine Sorgen um ihre Teppiche machte. Spätestens Ostern wollen wir uns wieder treffen (dann nehmen wir auch die Kamera mit). Damit die Dora mich nicht vergisst, habe ich ihr vor unserer Abfahrt noch eine Postkarte geschrieben.

Lichtchen für Aiyana

Lichtchen für Aiyana

Bei unserer Hausmadonna, habe ich noch ein paar Lichtlein für Aiyana angezündet, damit sie gut auf meine Tante und die Strampelbande in ihrem Bauch aufpasst. Als Frauchen mich letztes Jahr in der Kathedrale von Coutances mit Weihwasser betupft hat, da habe ich noch wie ein echtes Teufelsbaby gestrampelt. Mittlerweile bleibe ich da ganz gelassen. Wer so wild unterwegs ist wie ich, der kann ein bisschen Schutz von oben immer gut gebrauchen.  

Schlotte Suchbild

Schlotte Suchbild

Jetzt muss ich aber erst mal hier in Deutschland nach dem Rechten sehen. Heute hatte Rocco noch Schonzeit, weil sein Frauchen keine Zeit hatte. Aber morgen um 13.30 Uhr ist er dran. Er soll heute schon in meine Frankreich-Postkarte gebissen haben. Claudia meinte, weil darauf das Bild eines Pudels ist. Ich glaube aber eher, weil sie nach mir roch und er sofort die Selbstverteidigung gestartet hat.

Ich bin ein Geschenk

Ich bin ein Geschenk

Strand-, meer-, wasserfall- und matschduftende Nasenschlecker von eurer nicht mehr ganz so wilden Charlotte

(die, nachdem sie heute Nachmittag mit der mittlerweile 50 kg schweren Mathilda getobt hat, jetzt total geschafft unter Frauchens Schreibtisch ratzt – alle vier Pranken in der Luft – versteht sich).

A.B.H.  - 11.01.2011 - Herzlichen Dank dafür, auch für die lieben Wünsche an die werdende Mama Aiyana, der es ganz hervorragend geht und natürlich vielen Dank fürs Kerzenanzünden bei Eurer Hausmadonna in Frankreich, dies hilft immer!

Share/Save/Bookmark

Das fängt ja gut an - oder die Narren kommen!

Montag, 03. Januar 2011

Wir freuen uns teuflisch, Euch berichten zu können, daß die heutige Untersuchung unserer Aiyana bei der Tierärztin ergeben hat:
Mindestens 5 Babies per Ultraschall gesehen, gefühlte aber 6 kleine Narren.
HELAU und ALAAF!
Alles ist absolut o.k. mit Mama und den Babies. Unsere Tierärztin war nur erstaunt über das total relaxte und ruhige Verhalten von unserer verrückten, lieben “Lady Gaga” (Aiyana) und meinte:” Ich glaube, Du wirst mindestens eine ebenso gute Mutter sein, wie Deine eigene (Mexx)! Es ist toll, dass es noch so instinktsichere Hündinnen gibt, die Regel ist das leider nicht mehr!”
Und tatsächlich nimmt Aiyana ihre werdende Mutterrolle sehr ernst mit viel Ruhe und Schlaf, noch mehr Schmusestunden, ruhige Spaziergänge alleine und nur das beste Essen.
Die Privilegien, welche ihr sonst so wichtig waren - wer vom Rudel geht zuerst vor die Tür, wer läuft vorneweg und wer hat das letzte Wort - sind plötzlich nur noch sekundär.
Nun wollen wir mal die Daumen drücken, dass in den nächsten Wochen auch alles so gut läuft wie bisher und freuen uns auf die kleine Teufelsbande mit vielen Meisjes/Mädels, gelle!

Aiyana als Welpe

Aiyana als Welpe

Share/Save/Bookmark