Live-Bilder aus der Wurfkiste - Welpen-WebCam

Bearded Collies
von der Teufelsbande

Lade Dir den Flash Player um die Diashow zu sehen.

Bearded Collies von der Teufelsbande

Archiv für den Monat Februar 2011

Neues aus der Wurfkiste!

Freitag, 25. Februar 2011

dsc_0021_bildgrose-andern

 Seit gestern sind wir 3 Wochen alt und so langsam wird es Zeit, die Welt ein wenig auf den Kopf zu stellen.

dsc_0022_bildgrose-andern

Dass wir dafür noch zu klein sind, ist eine glatte Lüge.

dsc_0023_bildgrose-andern

Hier unsere to-do-Liste:
Wir bellen mit den grossen Beardies.
Wir knurren uns an.
Wir messen täglich unsere Kräfte, mal gewinnt der eine, mal der andere.
Wir essen zweimal täglich unseren Brei, da die Milchbar nicht mehr genug hergibt.
Wir lassen uns problemlos waschen, wobei einige schon in der Waschschüssel Schwimmunterricht nehmen möchten.
Wir benutzen unser Puppy-WC, nur manchmal ist der Weg dahin noch etwas zu weit.
Wir üben fleissig in alles reinzubeissen, wobei wir noch alles weiche und flauschige bevorzugen, aber es dürfte nicht mehr allzu lange dauern, bis unsere gefürchteten Milchzähne da sind.
Es wird schaurig schön und teuflisch gut - das ist sicher!

Share/Save/Bookmark

First meal of “Devil´s Gang”

Freitag, 25. Februar 2011

Good morning Rosi and Gabi and of course to all members of the ‘Devil’s Gang’.
It was really something to look at the first time the puppies did have their ‘heisse Brei’.
How Blitz as a gourmet directly understood how to serve herself.
The intensive cleaning after their meal not only important as a hygienic act but also as a first training step
accepting ‘handling’.
We are so happy to follow by Web Cam the puppies and see them turn into toddlers,
observing in the same time their physical changes.
We are grateful indeed of this opportunity to see and follow them daily without disturbing your daily routine
and putting at risk the health of the four ladies to be and the two little guys.
Have a nice day!
Hans & Heike!

Share/Save/Bookmark

Welpen gross und stark!

Dienstag, 22. Februar 2011

Und schon wieder Fotosession:

Hündin Nr. 1

Hündin Nr. 1

Hündin Nr. 2

Hündin Nr. 2

Hündin Nr. 3

Hündin Nr. 3

Hündin Nr. 4

Hündin Nr. 4

Rüde Nr. 1

Rüde Nr. 1

Rüde Nr. 2

Rüde Nr. 2

Share/Save/Bookmark

Blauer Montag!

Montag, 21. Februar 2011

Nachdem wir unsere erste Welpenabnahme erfolgreich hinter uns gebracht haben und auch noch zur Pediküre mussten sind wir heute nachmittag einfach nur noch müde!

ein Ruhekissen ist Gold wert!

ein Ruhekissen ist Gold wert!

 

wer keins hat, nimmt einfach seine Schwester!

wer keins hat, nimmt einfach seine Schwester!

 

Mama Aiyana ist auch müde!

Mama Aiyana ist auch müde!

 

Will eine(r) was von mir?

Will eine(r) was von mir?

 

Ich geh mal zu Mama kuscheln!

Ich geh mal zu Mama kuscheln!

Heute abend wird die erste Schlacht um den heissen Brei geschlagen. Das wird bestimmt lustig und klebrig!!!

Share/Save/Bookmark

Geduldige Mama Aiyana!

Samstag, 19. Februar 2011

Wer hätte das gedacht, dass unsere “wilde” Aiyana solch eine Engelsgeduld mit den Babies hat!

wir haben Hunger!

wir haben Hunger!

Es grüßt Euch ganz herzlich Eure Mama Aiyana mit den kleinen und grossen Teufelchen!!!

Share/Save/Bookmark

Grüße aus dem Münsterland an Aiyana!

Donnerstag, 17. Februar 2011
Meine liebe Teufelsbande,
jetzt nach fast 14 Tagen wird es aber allerhöchste Eisenbahn um Ajana “Herzlichen Glückwunsch” zu den süßen Zwergen zu schicken. Sie sind ja zum Knutschen süß.
Ich hoffe das wir sie bald mal Life erleben dürfen.
Machts gut und genießt die Welpenzeit mit den kleinen Teufelchen, na und Oma Mexx ist ja auch zu cool, na ja wie Großeltern heut so sind :-))

Ganz liebe Grüße Petra, Bernd und Jan mit den Fellnasen vor allem der Boomi-Rentner grüßt seine liebe Gaby!

Share/Save/Bookmark

Das doppelte Lottchen!

Mittwoch, 16. Februar 2011

Gestern haben wir ein wenig geblinzelt und heute morgen haben wir unseren ersten Blick in die Welt riskiert.

so geht´s uns gut!

so geht´s uns gut!

Share/Save/Bookmark

Valentinstag!

Montag, 14. Februar 2011

Einen wunderschönen Valentinstag wünschen Euch alle großen und kleinen Teufel aus der Wurfkiste!!!

Lasst es Euch gut gehen, wir denken an Euch und haben alle lieb!!!

“ Ich glaube, Hunde sind die wundervollsten Wesen der Welt. Sie geben Liebe, ohne etwas dafür zu verlangen. Für mich sind sie das Ideal der Lebendigkeit.”       - Gilda Radner -

Hündin Nr. 1

Hündin Nr. 1

 

Hündin Nr. 2

Hündin Nr. 2

 

Hündin Nr. 3

Hündin Nr. 3

 

Hündin Nr. 4

Hündin Nr. 4

 

Rüde Nr. 1

Rüde Nr. 1

 

Rüde Nr. 2

Rüde Nr. 2

Share/Save/Bookmark

Vollweib Charlotte grüßt die vollbusige Aiyana!

Montag, 14. Februar 2011

Whow Tante Aiyana (die Du ja eigentlich meine Halbschwester bist)!

Mon Dieu! Du hast ja eine wilde Babytuppe in die Welt gesetzt! Wenn die an die Michbar wollen, dann ist das ja wie der Sturm auf die Bastille! (Vielleicht schlagen ja da die Twister-Hurrican-Gene durch)! Mit großen Augen verfolgen wir, wie die sich durchs Unterholz deiner Haarpracht schlagen, andocken und mit strammen Hinterbeinchen ihren Platz verteidigen – bis sie siegestrunken in den Schlaf fallen, um Kraft für den nächsten Angriff tanken. Manchmal guckst du so, als wolltest du sagen: Mutter werden ist nicht schwer, Mama sein dagegen sehr. Tja, so ist das mit den Lovern. Erst flüstern sie dir was ins Öhrchen, und dann haben wir Mädels die Arbeit, während die sexy Boys schon wieder auf dem Weg zur Nächsten sind.

mein liebster Heinrich

mein liebster Heinrich

Vor allen Dingen Rüde 2 hat mich irritiert. Ich denk, mich tritt ein Pferd! Kaum kann der laufen, hat der sich doch schon meinen heißgeliebten Heinrich geschnappt. Da bin ich dann aber sofort losgeflitzt und habe gesucht. Nirgendwo konnte ich ihn finden – habe ich es mir doch gedacht! Dieser kleine Lümmel! Panik!! Bis in den Waschkeller bin ich. Und wer guckt mich da durch das Bullauge der Waschmaschine an? Der Heinrich! Mein geliebter Heinrich! Gott sei Dank! Ich brauche den Heinrich nämlich ganz dringend, weil ich momentan lerne, meine Spielzeuge zu apportieren. Frauchen hat da so einen Film mit einem Border Collie gesehen, der 1.000 Spielzeuge nach Namen unterscheiden kann. Kann ich doch auch. Na, ja – nicht tausend, aber bei dreien klappt es schon. Als wir letztens bei den Panik-Schafen vorbeikamen, die gerade von den Border Collies „sortiert“ wurden, meinte der Schäfer: „Der kann das auch.“ Mit dem „der“ meinte er mich. Na ja, ich übe jetzt erst mal mit Heinrich, und dann schauen wir noch mal bei den Panik-Schafen vorbei.

ich habe dich zum Fressen gern
ich habe dich zum Fressen gern

Mama mia, Aiyana – Babystress hin, Babystress her - hast du ein Glück, dass du ein ganz normales Hundeleben führen darfst. Heute Morgen bin ich mit dem Bernhardinermädchen Mathilda und Magoo, das ist der aus Griechenland gerettete Hund von Herrchens Bruder, um den Wald. Der kleine 15 kg-Grieche hat mich die ganze Zeit umschwänzelt und immer die arme 50 kg-Mathilda weggejagt. Die Mathilda ist jetzt gut 5 Monate alt und – halte dich fest – schon kastriert. Bei Mathildas Vorgängerin, die aus den USA importiert wurde, war das auch so. Dort ist es (Un-)Sitte, die Hündinnen noch vor der ersten Läufigkeit endoskopisch zu kastrieren. Ist das nicht gruselig? Das Ergebnis ist jetzt eine Mathilda zwischen den Welten, die nie richtig erwachsen werden wird. Die Rüden finden sie uninteressant und die Hündinnen greifen sie an, auch wenn sie noch so groß ist. Nur ich, ich habe die Mathilda zum Raufen lieb. Aber ich liebe ja eh alle – ob groß oder klein, ob Männlein oder Weiblein, Hund oder Mensch. Ich bin halt ein ganz normales Beardiemädchen.

Die Zeiten, in denen Frauchen eine meiner Zitzen für eine Zecke gehalten hat, sind Gott sei Dank vorbei. Mittlerweile habe ich 8 formschöne Tittis, die auch eindeutig als solche zu erkennen sind. Dazu noch ein wenig Poppowackeln, der tiefgründige Zarah Leander-Blick, ein bisschen Schlotteparfüm - und alle Jungs sind voll aus dem Häuschen. In der Hundeschule sorge ich neuerdings für totalen Aufruhr. Obwohl noch zwei andere Mädchen in der Gruppe sind, rennen alle Jungs hinter mir her. Kaum habe ich vorn einen weggescheucht, hängt mir schon der nächste am Popo. In den Tobepausen werden die Jungs nur noch abwechselnd von der Leine gelassen, damit sie mich nicht überrennen, bzw. in einer Gemeinschaftsaktion auf dem Waldbogen festnageln. Andrea, unsere Chefin, meint:“Die Charlotte, die macht hier alle Männer verrückt.“ Herrchen sagt: „Die Jungs wollen alle nur das Eine, aber Charlotte will immer nur redenJ“. Stimmt gar nicht: Toben will ich, und zwar so lange, bis allen die Zunge aus dem Hals hängt.

Einen dicken Nasenschlecker an die Lady Mama und alle Teufel, die beim Baby-Sitting mithelfen!

Eure Charlotte, die heute geholfen hat, einen Frankfurter Kranz zu „bauen“ und dabei ganz fleißig die Krokantstückchen, die auf die Erde fielen, entsorgt hatJ

Share/Save/Bookmark

Pausensnack für Aiyana!

Samstag, 12. Februar 2011

Hallo Leute!

Wie Ihr seht, lassen mir die kleinen Teufelchen jetzt ab und zu schon mal eine kurze Pause.
Diese wird natürlich von mir genutzt um
1. mal meinen Garten zu kontrollieren und den anderen strikt zu verbieten, mit meinem Ball zu spielen.
2. leider Gottes wieder Füße waschen.
3. es mir im Hundebett neben der Wurfkiste mit einem wundervoll riechenden Knochen gemütlich zu machen.
4. ist die Pause dann schon wieder vorbei, denn einer beginnt wieder zu jammern. Es ist unglaublich, wieviel Milch in so einen   kleinen Welpen passt!

echt lecker!

echt lecker!

Wir alle möchten uns recht herzlich bedanken bei unserer Telefon-Hotline in Arnsberg, Franz und Helga mit Ajou, Wenja und Topas für die freundliche Unterstützung bei der webcam-PC-Transaktion und freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen!!!

Share/Save/Bookmark